Weißt du nicht, was du mittags essen sollst?

Ich kenne das auch manchmal – plötzlich ist Mittagszeit und ich weiß nicht, was ich essen soll.

Da ich Wert darauf lege, Mittags etwas zu essen, was mir Energie schenkt (und nicht raubt), mich sättigt und meiner Figur sowie Laune gut tut, habe ich mir Gedanken gemacht, was ich mir da kochen könnte.

Heraus gekommen ist ein mega leckerer Linsensalat, den du prima vorbereiten und ihn mit zur Arbeit nehmen kannst.

Das tolle an Linsen ist, dass sie ein hervorragender pflanzlicher Eiweißlieferant sind und durch sogenannte komplexe Kohlenhydrate den Blutzuckerspiegel über lange Zeit konstant halten. Was zur Folge hat, dass sie uns lange sättigen, nicht müde machen, dickmachenden Heißhunger vertreiben und daher prima beim Abnehmen helfen.

Noch dazu liefern sie weniger Kalorien als Reis oder Nudeln. Dafür enthalten sie viele Mineralstoffe und Spurenelemente: Kalium, Magnesium, Calcium, Zink, Kupfer, Phosphor und besonders viel Eisen. Einfach genial!

So, nun aber endlich zum Rezept…

Petra`s knackiger Avocado-Linsensalat

Für 3–4 Personen brauchst du:

  • 150 g schwarze Beluga Linsen
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Honig
  • 1 Prise Salz (ich nehme Meersalz)
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 reife Avocados
  • 2 Äpfel

So geht`s:

  1. Linsen nach Packungszubereitung (ohne Salz) ca. 25 Minuten kochen.
  2. Inzwischen Öl, Zitronensaft, Senf und Honig gut verrühren. Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Avocado und Äpfel in mundgerechte Stücke schneiden. Linsen, Dressing, Avocado und Äpfel miteinander vermengen. Fertig.

Mein Tipp:
Ich koche den Salat gerne in der oben angegebenen Menge. So habe ich für mich und einem lieben Menschen für 2 Tage etwas gesundes zu Essen, was richtig lecker schmeckt und uns Energie schenkt, ohne auf die Hüften zu gehen.

Ich wünsche dir viel Spass beim Nachkochen.

Sendung L❤ve & H😊ppiness,
deine Petra Orzech

Slim Yoga






Bewiesen: Cannabis als Rohkost ist vorbeugend gegen Krebs und macht nicht „High“

Es gibt weitere Beweise dafür, dass Cannabisöl Krebszellen zerstört, schwere Epilepsie heilt, durch Multiple Sklerose verursachte Muskelkrämpfe behandelt und Leben rettet. Das US-amerikanische Krebsforschungszentrum hat zugegeben, dass Cannabisöl tatsächlich Krebszellen tötet. Es ist weithin anerkannt, dass natürliche Verbindungen in Cannabis – eine Pflanze, deren Verwendung, Verkauf und Besitz in den meisten Ländern nach wie vor …

Weiter lesen »

Der Beitrag Bewiesen: Cannabis als Rohkost ist vorbeugend gegen Krebs und macht nicht „High“ erschien zuerst auf ☼ ✿ ☺ Informationen und Inspirationen für ein Bewusstes, Veganes und (F)rohes Leben ☺ ✿ ☼.

☼ ✿ ☺ Informationen und Inspirationen für ein Bewusstes, Veganes und (F)rohes Leben ☺ ✿ ☼






Weißt du nicht, was du mittags essen sollst?

Ich kenne das auch manchmal – plötzlich ist Mittagszeit und ich weiß nicht, was ich essen soll.

Da ich Wert darauf lege, Mittags etwas zu essen, was mir Energie schenkt (und nicht raubt), mich sättigt und meiner Figur sowie Laune gut tut, habe ich mir Gedanken gemacht, was ich mir da kochen könnte.

Heraus gekommen ist ein mega leckerer Linsensalat, den du prima vorbereiten und ihn mit zur Arbeit nehmen kannst.

Das tolle an Linsen ist, dass sie ein hervorragender pflanzlicher Eiweißlieferant sind und durch sogenannte komplexe Kohlenhydrate den Blutzuckerspiegel über lange Zeit konstant halten. Was zur Folge hat, dass sie uns lange sättigen, nicht müde machen, dickmachenden Heißhunger vertreiben und daher prima beim Abnehmen helfen.

Noch dazu liefern sie weniger Kalorien als Reis oder Nudeln. Dafür enthalten sie viele Mineralstoffe und Spurenelemente: Kalium, Magnesium, Calcium, Zink, Kupfer, Phosphor und besonders viel Eisen. Einfach genial!

So, nun aber endlich zum Rezept…

Petra`s knackiger Avocado-Linsensalat

Für 3–4 Personen brauchst du:

  • 150 g schwarze Beluga Linsen
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Honig
  • 1 Prise Salz (ich nehme Meersalz)
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 reife Avocados
  • 2 Äpfel

So geht`s:

  1. Linsen nach Packungszubereitung (ohne Salz) ca. 25 Minuten kochen.
  2. Inzwischen Öl, Zitronensaft, Senf und Honig gut verrühren. Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Avocado und Äpfel in mundgerechte Stücke schneiden. Linsen, Dressing, Avocado und Äpfel miteinander vermengen. Fertig.

Mein Tipp:
Ich koche den Salat gerne in der oben angegebenen Menge. So habe ich für mich und einem lieben Menschen für 2 Tage etwas gesundes zu Essen, was richtig lecker schmeckt und uns Energie schenkt, ohne auf die Hüften zu gehen.

Ich wünsche dir viel Spass beim Nachkochen.

Sendung L❤️ve & H😊ppiness,
deine Petra Orzech

Slim Yoga






10 wirkungsvolle und natürliche Heilmittel gegen Zahnschmerzen, die dein Zahnarzt nicht kennt

Zahnschmerzen hat bestimmt fast jeder Mensch irgendwann in seinem Leben. Man wünscht sich nichts sehnlicher, als dass dieser Zustand sich endlich ändert. Jedoch treten die Schmerzen meist zu Zeiten auf, in denen der Zahnarzt des Vertrauens keine Sprechstunde hat oder es ist gerade Wochenende oder ein Feiertag. In diesem Fall kann die Wartezeit bis zur Behandlung unerträglich lang …

Weiter lesen »

Der Beitrag 10 wirkungsvolle und natürliche Heilmittel gegen Zahnschmerzen, die dein Zahnarzt nicht kennt erschien zuerst auf ☼ ✿ ☺ Informationen und Inspirationen für ein Bewusstes, Veganes und (F)rohes Leben ☺ ✿ ☼.

☼ ✿ ☺ Informationen und Inspirationen für ein Bewusstes, Veganes und (F)rohes Leben ☺ ✿ ☼






Gesättigte Fette nicht für Arteriosklerose verantwortlich

(Zentrum der Gesundheit) – Weit verbreitet ist die Ansicht, dass gesättigte Fette wie Butter oder Kokosöl zu Ablagerungen an den Blutgefässwänden führen, die Blutgefässe auf diese Weise langsam aber sicher verstopfen und so zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen könnten. In einem Artikel im Fachmagazin British Journal of Sports Medicine schreiben drei Kardiologen jedoch, dass diese Sicht der Dinge schlicht falsch sei, denn gesättigte Fette seien eben nicht die Schuldigen dafür, dass es zu einer Arteriosklerose komme. Verstopfte Blutgefässe hätten hingegen eine ganz andere Ursache.
Zentrum der Gesundheit – der aktuelle News feed






Das perfekte Herz – eine Geschichte nicht nur für Weihnachten

Advent- Lass das Herz sprechen/ © 2014 BFS-Texte

 

Alles, was wir im Laufe des Lebens er-leben, formt uns, formt unser Herz. Und unseren Charakter.

Um die Tiefen unseres Daseins auszuloten, dürfen wir nicht starr werden. Lassen wir das Leben in all seinen Facetten unser Herz bereichern. Und die schönste Facette ist die Liebe. Liebe auch zu Umständen und Menschen, die uns fordern. Nur so kann unser Herz bereichert werden.

Diese Geschichte ist nicht nur zu Weihnachten schön …

„Eines Tages stand ein junger Mann mitten in der Stadt und erklärte, dass er das schönste Herz im ganzen Tal habe. Eine große Menschenmenge versammelte sich und sie alle bewunderten sein Herz, denn es war perfekt. Es gab keinen Fleck oder Fehler in ihm. Ja, sie gaben ihm Recht, es war wirklich das schönste Herz, das sie je gesehen hatten. Der junge Mann war sehr stolz und prahlte noch lauter über sein schönes Herz.

Plötzlich tauchte ein alter Mann vor der Menge auf und sagte: „Nun, Dein Herz ist nicht mal annähernd so schön wie meines!“ Die Menschenmenge und der junge Mann schauten das Herz des alten Mannes an. Es schlug kräftig, aber es war voller Narben, es hatte Stellen, wo Stücke entfernt und durch andere ersetzt worden waren. Aber sie passten nicht richtig und es gab einige ausgefranste Ecken… genau gesagt… an einigen Stellen waren tiefe Furchen, wo ganze Teile fehlten. Die Leute starrten den alten Mann an: Wie kann er behaupten, dass sein Herz schöner sei?

Der junge Mann schaute auf des alten Mannes Herz, sah dessen Zustand und lachte: „Du musst scherzen“, sagte er, „Dein Herz mit meinem zu vergleichen. Meines ist perfekt und Deines ist ein Durcheinander aus Narben und Tränen.“ – „Ja“, sagte der alte Mann, „Deines sieht perfekt aus, aber ich würde niemals mit Dir tauschen. Jede Narbe steht für einen Menschen, dem ich meine Liebe gegeben habe. Ich reiße ein Stück meines Herzens heraus und reiche es ihnen und oft geben sie mir ein Stück ihres Herzens, das in die leere Stelle meines Herzens passt.

Aber weil die Stücke nicht genau sind, habe ich einige raue Kanten, die ich sehr schätze. Denn sie erinnern mich an die Liebe, die wir teilten.

Manchmal habe ich auch ein Stück meines Herzens gegeben, ohne dass mir der Andere ein Stück seines Herzens zurückgegeben hat. Das sind die leeren Furchen. Liebe geben heißt manchmal ein Risiko einzugehen. Auch wenn diese Furchen schmerzhaft sind, bleiben sie offen und auch sie erinnern mich an die Liebe, die ich für diesen Menschen empfinde. Ich hoffe, dass sie eines Tages zurückkehren und den Platz ausfüllen werden.

Erkennst Du jetzt, was wahre Schönheit ist?“

Der junge Mann stand still da und Tränen rannen über seine Wangen. Er ging auf den alten Mann zu, griff nach seinem perfekten Herz und riss ein Stück heraus. Er bot es dem alten Mann mit zitternden Händen an. Dieser nahm das Angebot an und setzte es in sein Herz.

Er nahm dann ein Stück seines alten Herzens und füllte damit die Wunde in des jungen Mannes Herz. Es passte nicht perfekt, da es einige ausgefranste Ränder hatte. Der junge Mann sah sein Herz an, nicht mehr perfekt, aber schöner als je zuvor, denn er spürte die Liebe des alten Mannes in seinem Herzen fließen. Sie umarmten sich und gingen weg, Seite an Seite.“

(Verfasser unbekannt)

 

Amelie Fischer’s Herzblog






Unser Buchtipp: Abschiedsküsse zählt man nicht

9783764505974_A27411082_CBILDKurz nach dem großen Erfolg von Agnès Martin-Lugands Debütroman „Glückliche Menschen küssen sich im Regen“, wurde beschlossen, die romantische Story zu verfilmen. Nun folgt auch schon die Fortsetzung „Abschiedsküsse zählt man nicht“. Der erste Band erzählte von Dianes Leben nach dem Verlust ihres Mannes Colin und ihrer Tochter Clara. In „Glückliche Menschen küssen sich im Regen“ verließ die einsame Diane Paris und zog nach Mulranny, Irland. In dem kleinen Dorf am Meer lernte sie Edward kennen, der wieder Licht in ihr Leben brachte.

Glück findest du nicht, indem du es suchst, sondern indem du zulässt, dass es dich findet

Agnès Martin-Lugands Protagonistin Diane kehrt aus Irland zurück. Nach der dramatischen Begegnung mit Edward hat sich Diane fest dafür entschieden, ihr Leben in Paris neu aufzubauen. An ihrer Seite ist ihr bester Freund Felix. Gemeinsam betreiben sie seit kurzem wieder ihr altes literarisches Café „Glückliche Menschen lesen und trinken Kaffee“. Diane scheint endlich glücklich mit ihrem Leben zu sein. Jedoch wird sie schließlich erneut von ihrer Vergangenheit eingeholt. Somit stehen alle Ereignisse, die Diane in ihrer Zeit in Irland erlebt hatte, wieder vor ihr. Edward ist nun in Paris und stellt Dianes neue Welt auf den Kopf. Wird sie schaffen, ihre Vergangenheit hinter sich zu bringen und endlich ein glückliches Leben zu führen?

Abschiedsküsse zählt man nicht – Vergangenheit trifft Zukunft

Mit der gefühlvollen Fortsetzung der turbulenten Geschichte von „Glückliche Menschen küssen sich im Regen“ lässt die französische Schriftstellerin Agnès Martin-Lugand die Fans atemlos zurück. „Abschiedsküsse zählt man nicht“  ist  ein wunderbar unterhaltsamer Roman, mit dem man es sich an kalten Wintertagen auf der Couch gemütlich machen kann. Zudem wird die bewegende Story zweifellos die Herzen der Leser zum Erweichen bringen. Somit geben wir für den aktuellen Roman von Agnès Martin-Lugand eine klare Leseempfehlung!

Der Bücher Blog






Welches Öl ist gesund – und welches nicht?

Gesättigte Fettsäuren sind ungesund, mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind gesund: Ganz so einfach ist es leider nicht. Deshalb lässt sich auch nicht pauschal sagen, welche Öle gesundheitsfördernd sind und welche dem Körper sogar schaden können. Wie so oft bei einer ausgewogenen und gesunden Ernährung kommt es auf die Mischung an — und darauf, welches Öl wofür verwendet wird.

Die Rolle der gesättigten und ungesättigten Fettsäuren

Der menschliche Organismus ist ein hochkomplexes System, dessen Zustand nicht durch einfache Rezepte optimiert werden kann. Die Verwendung des richtigen Speiseöls ist ein oft diskutiertes Thema. Besonders negativ bewertet werden Palmöl und Butterschmalz, weil sie viel gesättigte Fettsäuren enthalten. Das stimmt zwar, aber der Körper benötigt auch gesättigte Fettsäuren. Diese stellt er selbst her, trotzdem ist gegen den gelegentlichen Verzehr dieser Öle nichts einzuwenden. Gesättigten Fettsäuren in hochwertigen Produkten wird eine antibakterielle, antivirale und antifungale Eigenschaft nachgesagt. In Maßen verzehrt können sie dazu beitragen, das Risiko für Infektionen zu senken. Zu viel gesättigte Fettsäuren erhöhen jedoch das Risiko für Fettleibigkeit, Schlaganfälle und Herzerkrankungen.

Neben der Sorte kommt es bei Öl auf die Verarbeitung an. Vor allem Hersteller von Bio-Produkten unterliegen strengen Richtlinien und legen oftmals aus Überzeugung Wert auf gesunde Lebensmittel. Viele solcher Öle können online gekauft werden – zum Beispiel im Onlineshop von Fandler.

Empfehlenswerte Ölsorten

Den Hauptanteil am verwendeten Öl sollten Öle mit vielen ungesättigten Fettsäuren ausmachen. Denn der Körper kann die sogenannte alpha-Linolensäure sowie die Linolsäure nicht oder nicht in ausreichender Menge selbst bilden. Bei alpha-Linolensäure handelt es sich um eine mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäure. Linolsäure ist eine mehrfach ungesättigte Omega-6-Fettsäure. Beide Fettsäuren tragen zum Beispiel dazu bei, die Zellstabilität zu erhöhen. Auch der Prävention bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen können die Fettsäuren zuträglich sein. Beide Fettsäuren sind in fettem Fisch und in Ölen wie Hanföl oder Leinöl enthalten.

Leinöl ist jedoch nicht lange haltbar. Es sollte nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahrt und spätestens innerhalb von drei Monaten aufgebraucht werden. Nicht empfehlenswert ist die Verwendung von Leinöl zum Braten. Denn wie auch Hanföl, Olivenöl und Kürbiskernöl weist es einen niedrigen Rauchpunkt auf. Aus einer zu starken Erhitzung können gesundheitsschädliche Stoffe hervorgehen. Trotzdem gehört Leinöl zu den gesündesten Ölen überhaupt. Ein ebenfalls gesundes Öl, das gut zu Salat und anderen Kaltspeisen passt, ist Walnussöl.

Olivenöl

Olivenöl

Hochwertiges Olivenöl zählt zu den empfehlenswerten Sorten, weil es viel Vitamin E und Vitamin K enthält. Bei Olivenöl geben die Produktbezeichnungen Hinweise auf die Qualität. Natives Olivenöl und Natives Olivenöl Extra werden ohne Wärmeeinwirkung mithilfe eines mechanischen Verfahrens gewonnen. Noch weniger gesättigte Fettsäuren als im Olivenöl sind im Sonnenblumenöl enthalten. Idealerweise werden Öle kaltgepresst, weil bei der Erhitzung schädliche Stoffe entstehen können. Auf Zusätze jeglicher Art sollten die Ölhersteller verzichten.

Wichtige Merkmale guten Öls

Einer gesunden Ernährung ist es zuträglich, wenn die verschiedenen Öle miteinander kombiniert und zusammen mit abwechslungsreich und möglichst schonend zubereiteten Lebensmitteln verzehrt werden. Keinesfalls sollte das Öl stark industriell verarbeitet oder mit Zusatzstoffen angereichert sein.

Foto: Ramon Gonzalez / freeimages

Bleib Gesund – der Gesundheitsblog