Forschung zeigt: DAS macht Liebe mit dem Gehirn eines Kindes

Eltern wollen immer nur das Beste für ihre Kinder. Und wollen sie so schnell wie möglich auf eine Welt vorbereiten, die ihnen alles abverlangen wird. Wollen sie stark und leistungsfähig machen, damit sie sich später mal behaupten können. Und versuchen, ihr Kind so früh und vielfältig wie möglich zu fördern. Musik-, Sport- und Sprachunterricht sollen den Nachwuchs wettbewerbsfähig …

Weiter lesen »

Der Beitrag Forschung zeigt: DAS macht Liebe mit dem Gehirn eines Kindes erschien zuerst auf ☼ ✿ ☺ Informationen und Inspirationen für ein Bewusstes, Veganes und (F)rohes Leben ☺ ✿ ☼.

☼ ✿ ☺ Informationen und Inspirationen für ein Bewusstes, Veganes und (F)rohes Leben ☺ ✿ ☼






Warum “falsches” Salz müde macht

Müde, lustlos und trockene Haut? Das muss nicht am Herbst liegen – es kann auch am „falschen“ Salzkonsum liegen. Denn: Salz ist nicht gleich Salz…

Der Planet Erde bestand vor Millionen Jahren nur aus Wasser, Salzwasser – aus dem das Leben entstanden ist. So ist es nicht verwunderlich, dass der Mensch hauptsächlich aus Wasser und Salz besteht und im Organismus genau die 84 Elemente nachgewiesen wurden, welche auch im Natursalz enthalten sind. Noch heute entsteht jeder Mensch in einer Wasser-Salz-Lösung – die Flüssigkeit in der Gebärmutter ist nämlich eine Sole aus anorganischem Salz.

Salz ist in unserer Ernährung absolut lebenswichtig und die Empfehlungen salzarm zu essen, bezieht sich wohl eher auf den „falschen“ Salzkonsum. Das, was sich häufig in Gewürzregalen zum Salzen und in vielen Lebensmitteln befindet, ist nämlich kein Natursalz. Echtes, natürliches Salz besteht aus 84 Elementen – genauso viele Elemente wie in unserem Organismus. Unser „Kochsalz“ ist gereinigt, aufgehellt sowie mit Rieselhilfen und anderen Zusatzstoffen versehen. Es enthält nur noch zwei Elemente, nämlich Natrium und Chlorid. Und die beiden haben es in sich: Natrium allein ist hochexplosiv und Chlor giftig. Logisch, dass das nicht gesund sein kann. 

Um Kochsalz abzubauen, braucht der Körper Wasser. Aber nicht irgendein Wasser, sondern wertvolles Zellwasser. Dabei benötigt jedes Gramm Kochsalz die 23-fache Menge an Zellwasser. Geht das aus, sterben die Zellen ab. Folge: Wir trocknen von innen aus, bekommen eine faltige, knittrige Haut und leiden unter chronischer Müdigkeit.

Dagegen hilft, Kochsalz aus seiner Ernährung zu verbannen – soweit es eben geht – und durch Natursalz zu ersetzen. Natursalze wie Meersalz oder Himalaya-Salz sind in der Lage, die durstigen Zellen, wieder prall mit Wasser zu füllen. Dadurch wird die Gewebsspannung reguliert und der Elektrolythaushalt erneut aufgebaut. Das vertreibt Müdigkeit und macht fit und wach. Diese ausgleichende Eigenschaft vom Natursalz wirkt sich auch auf den Säure-Basen-Haushalt aus. Warum? Das Wassergewebe wird langfristig wieder in Ordnung gebracht. Auch krank- und dickmachende Verschlackungen werden aufgelöst und ausgeschieden.

Wenn das nicht gute Gründe sind, um auf Natursalze umzusteigen. Doch auf welches? Meersalz, dass aus dem Meerwasser gewonnen wird, ist heutzutage oft mit Schadstoffen und Schwermetallen verunreinigt. Außerdem werden leider mittlerweile 80 Prozent aller Meersalze raffiniert, was auf den Verpackungen aber oft nicht ausgezeichnet ist. So gilt frisch gewonnenes Meersalz inzwischen als Delikatesse. Am besten fragst du den “Verkäufer deines Vertrauens” welches Meersalz er dir empfiehlt. Denn der Meersalzgeschmack ist wirklich fantastisch.

Steinsalz, wie das Himalaya-Salz, wird dagegen in Salzbergwerken abgebaut. Dieses Salz ist durch die Austrocknung der Urmeere entstanden und ist in Gesteinsform weniger Umwelteinflüssen ausgeliefert als das Meersalz. Und dazu ist es noch wunderschön rosa – das Auge isst ja auch mit …

Ich habe auch noch einen Verschenk-Tipp für dich: Red-Hot-Salt
Für den roten Wow-Farbeffekt 1 frische rote Chilischote fein schneiden. Schote mit Kernen und 1 TL getrocknetem Oregano im Mörser zerreiben. 100 g Natursalz (z. B. Himalaya-Salz) dazugeben, alles gut vermischen. 1/2 TL Paprikapulver unterrühren. Fertig! Hübsch einpacken und einem heiß geliebten Menschen schenken.

Also salze gerne – aber mit dem “richtigen” Salz 🙃

Sending Love & Happiness,
deine Petra Orzech

Slim Yoga






Wie die Darmflora das Gehirn krank macht – und wie sie es schützt

Eine neue Studie zeigt, dass Bakterien im Darm für ein gesundes Gehirn sorgen und möglicherweise auch den Verlauf von Hirnerkrankungen wie Alzheimer, Demenz und Multiple Sklerose beeinflussen können. Die Studie hat ein internationales Forscherteam mit dem Pathologen Professor Marco Prinz von der Uniklinik Freiburg durchgeführt. Die Ergebnisse wurden kürzlich veröffentlicht.  Die Besiedlung des Darms mit …

Weiter lesen »

Der Beitrag Wie die Darmflora das Gehirn krank macht – und wie sie es schützt erschien zuerst auf ☼ ✿ ☺ Informationen und Inspirationen für ein Bewusstes, Veganes und (F)rohes Leben ☺ ✿ ☼.

☼ ✿ ☺ Informationen und Inspirationen für ein Bewusstes, Veganes und (F)rohes Leben ☺ ✿ ☼






Bewiesen: Cannabis als Rohkost ist vorbeugend gegen Krebs und macht nicht „High“

Es gibt weitere Beweise dafür, dass Cannabisöl Krebszellen zerstört, schwere Epilepsie heilt, durch Multiple Sklerose verursachte Muskelkrämpfe behandelt und Leben rettet. Das US-amerikanische Krebsforschungszentrum hat zugegeben, dass Cannabisöl tatsächlich Krebszellen tötet. Es ist weithin anerkannt, dass natürliche Verbindungen in Cannabis – eine Pflanze, deren Verwendung, Verkauf und Besitz in den meisten Ländern nach wie vor …

Weiter lesen »

Der Beitrag Bewiesen: Cannabis als Rohkost ist vorbeugend gegen Krebs und macht nicht „High“ erschien zuerst auf ☼ ✿ ☺ Informationen und Inspirationen für ein Bewusstes, Veganes und (F)rohes Leben ☺ ✿ ☼.

☼ ✿ ☺ Informationen und Inspirationen für ein Bewusstes, Veganes und (F)rohes Leben ☺ ✿ ☼






Warum „falsches“ Salz müde macht

Müde, lustlos und trockene Haut? Das muss nicht am Herbst liegen – es kann auch am „falschen“ Salzkonsum liegen. Denn: Salz ist nicht gleich Salz…

Der Planet Erde bestand vor Millionen Jahren nur aus Wasser, Salzwasser – aus dem das Leben entstanden ist. So ist es nicht verwunderlich, dass der Mensch hauptsächlich aus Wasser und Salz besteht und im Organismus genau die 84 Elemente nachgewiesen wurden, welche auch im Natursalz enthalten sind. Noch heute entsteht jeder Mensch in einer Wasser-Salz-Lösung – die Flüssigkeit in der Gebärmutter ist nämlich eine Sole aus anorganischem Salz.

Salz ist in unserer Ernährung absolut lebenswichtig und die Empfehlungen salzarm zu essen, bezieht sich wohl eher auf den „falschen“ Salzkonsum. Das, was sich häufig in Gewürzregalen zum Salzen und in vielen Lebensmitteln befindet, ist nämlich kein Natursalz. Echtes, natürliches Salz besteht aus 84 Elementen – genauso viele Elemente wie in unserem Organismus. Unser „Kochsalz“ ist gereinigt, aufgehellt sowie mit Rieselhilfen und anderen Zusatzstoffen versehen. Es enthält nur noch zwei Elemente, nämlich Natrium und Chlorid. Und die beiden haben es in sich: Natrium allein ist hochexplosiv und Chlor giftig. Logisch, dass das nicht gesund sein kann. 

Um Kochsalz abzubauen, braucht der Körper Wasser. Aber nicht irgendein Wasser, sondern wertvolles Zellwasser. Dabei benötigt jedes Gramm Kochsalz die 23-fache Menge an Zellwasser. Geht das aus, sterben die Zellen ab. Folge: Wir trocknen von innen aus, bekommen eine faltige, knittrige Haut und leiden unter chronischer Müdigkeit.

Dagegen hilft, Kochsalz aus seiner Ernährung zu verbannen – soweit es eben geht – und durch Natursalz zu ersetzen. Natursalze wie Meersalz oder Himalaya-Salz sind in der Lage, die durstigen Zellen, wieder prall mit Wasser zu füllen. Dadurch wird die Gewebsspannung reguliert und der Elektrolythaushalt erneut aufgebaut. Das vertreibt Müdigkeit und macht fit und wach. Diese ausgleichende Eigenschaft vom Natursalz wirkt sich auch auf den Säure-Basen-Haushalt aus. Warum? Das Wassergewebe wird langfristig wieder in Ordnung gebracht. Auch krank- und dickmachende Verschlackungen werden aufgelöst und ausgeschieden.

Wenn das nicht gute Gründe sind, um auf Natursalze umzusteigen. Doch auf welches? Meersalz, dass aus dem Meerwasser gewonnen wird, ist heutzutage oft mit Schadstoffen und Schwermetallen verunreinigt. Außerdem werden leider mittlerweile 80 Prozent aller Meersalze raffiniert, was auf den Verpackungen aber oft nicht ausgezeichnet ist. So gilt frisch gewonnenes Meersalz inzwischen als Delikatesse. Am besten fragst du den „Verkäufer deines Vertrauens“ welches Meersalz er dir empfiehlt. Denn der Meersalzgeschmack ist wirklich fantastisch.

Steinsalz, wie das Himalaya-Salz, wird dagegen in Salzbergwerken abgebaut. Dieses Salz ist durch die Austrocknung der Urmeere entstanden und ist in Gesteinsform weniger Umwelteinflüssen ausgeliefert als das Meersalz. Und dazu ist es noch wunderschön rosa – das Auge isst ja auch mit …

Ich habe auch noch einen Verschenk-Tipp für dich: Red-Hot-Salt
Für den roten Wow-Farbeffekt 1 frische rote Chilischote fein schneiden. Schote mit Kernen und 1 TL getrocknetem Oregano im Mörser zerreiben. 100 g Natursalz (z. B. Himalaya-Salz) dazugeben, alles gut vermischen. 1/2 TL Paprikapulver unterrühren. Fertig! Hübsch einpacken und einem heiß geliebten Menschen schenken.

Also salze gerne – aber mit dem „richtigen“ Salz 🙃

Sending Love & Happiness,
deine Petra Orzech

Slim Yoga






Mikrowellennahrung macht dick und erzeugt Krebs

(Health Department – Schweiz) – Kochen mit Mikrowellen? Der Kuss des Todes!! … oder, besser gesagt, ein garantiertes PATENTREZEPT FÜR KREBS!! Diese pointierte Aussage findet man auf der Titelseite des bereits 1998 erschienenen Sonderdrucks des Journals of Natural Science. Darin werden die Ergebnisse der Arbeiten von Dr. Hans U. Hertel zu den schädlichen Auswirkungen von mikrowellenerhitzter Nahrung auf den menschlichen Organismus dargelegt, die er Anfang der 90er Jahre in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Bernard H. Blanc in der Schweiz durchgeführt hat … zu einer Zeit, als noch niemand ahnte, dass wir zwei Jahrzehnte später in einem globalen Mikrowellenofen sitzen würden, verursacht durch den weltumspannenden Mobilfunk, durch Satelliten usw. Diese globale Belastung durch technisch erzeugte Mikrowellen ist eine tödliche Bedrohung für alles Leben.
Zentrum der Gesundheit – der aktuelle News feed






Mama macht mal Pause: 10-Minuten-Wellness im Alltagsstress

Mama macht mal Pause: 10-Minuten-Wellness im Alltagsstress

2014 Mama macht mal Pause, 10-Minuten-Wellness im Alltagsstress , Ill. v. Wetzel, Jutta, Deutsch, urchgehend vierfarbig. Mit Illustrationen – [Modernes Antiquariat ]

List Price: EUR 14,99

Price: EUR 14,99

newgen medicals 6-teiliges Badeset aus Naturmaterialien

  • Rückenmassagegurt mit zwei Seiten : Eine Seite mit Stoff, die andere Seite mit grob gewebtem Sisal für streichelzarte Haut Mit dem Bimsstein werden Sie mühelos verhornte Hautstellen los
  • Der handliche Massageroller ist besonders effektiv und einfach in der Anwendung • Die dekorative Holzschale kann auch als kleiner Blumenkübel oder als Aufbewahrung für andere Kleinigkeiten benutzt werden
  • Die kleine Haarbürste passt auch perfekt in die Handtasche • Maße der Holzschale: 20,5 x 15,5 cm
  • Für schöne und gepflegte Nägel: Die praktische Nagelbürste hat Borsten auf beiden Seiten
  • Inhalt : zweiseitiger Rückenmassagegurt, Massageroller aus Holz, Haarbürste aus Holz, Bimsstein, Nagelbürste aus Holz, inkl. kleinem Badezuber zur Aufbewahrung

Für Sie selbst oder zum Verschenken: So entspannend wie ein Wellness-Urlaub

Wellness pur : Gönnen Sie sich doch einfach mal eine kleine Auszeit .

Von Kopf bis Fuß entspannt: Dieses tolle Bade-Set enthält alles, was Sie zum Relaxen und zur Pflege in Ihrer Wohlfühl-Oase brauchen.

In der vielseitig verwendbaren, dekorativen Schale aus Holz findet alles seinen Platz und sieht auch noch hübsch aus. Auch eine tolle Geschenkidee , z.B. zum Muttertag, od

List Price: EUR 29,90

Price: EUR 7,90

Related Wellness Products